Logo WGE  

  Darstellungsoptionen

Schrift:        Kontrast:

Aus Ruhrwasser wird Trinkwasser
Unser Standort Essen-Überruhr.
Technische Daten und Details.
Das Wasserwerk Essen-Überruhr
Kapazität:
   50 Mio. m3/Jahr
   300.000 m3/Tag

Wassergewinnung:
   Gelände: 204 ha (Trinkwasserschutzgebiet)
   Verfahren:
     • Uferfiltratgewinnung
     • Aufbereitungsanlage mit Ozonung und Filtration
     • Grundwasseranreicherung
     • Grundwassergewinnung
   Wasserfassung: 5.500 m horizontale Sickerleitungen DN 800 - 1.400
   Bodenfiltrat-Transport: 5.800 m Rohwasserleitungen DN 300 - 2.000

Wasseraufbereitung:
   Rohwasserentnahme: (4 Pumpen je 1.500 - 5.500 m3/h)
   Ozonung: (0,5 – 1,5 g O3/m3)
   Dosierung von Aktivkohlepulver
   Schnellfiltration (Gesamtfilterfläche: 1.000 m2, Filterleistung: 15.000 m3/h)
   Algenbekämpfung durch Dosierung von KMnO4-Lösung (bei Bedarf)
  

Langsamsandfiltration (16 Versickerungsbecken, Gesamtfilterfläche: 240.000 m2,
Filtergeschwindigkeit: 0,4 – 1,5 m/d) mit anschließender Bodenpassage
   Desinfektion mit Chlordioxid (ClO2)
   Anhebung des pH-Wertes durch Zugabe von Natronlauge (NaOH)

Wasserförderung:
   Pumpwerk I:7 Kreiselpumpen, Ausgangsförderhöhe: 160 m
   Pumpwerk II:2 Unterwasserpumpen, Ausgangsförderhöhe: 125 m
2 Unterwasserpumpen, Ausgangsförderhöhe: 160 m
   Pumpwerk III: 2 Unterwasserpumpen, Ausgangsförderhöhe: 160 m

Versorgungsgebiet:
   Stadt Essen
Suche
 
Druckansicht
Seite versenden
Sitemap

 

Logo Stadtwerke Essen AG

Logo Gelsenwasser

Impressum Kontakt Rechtliche Hinweise © 2017 WGE GmbH